sommertraum



Ich k?nnte ja, wenn ich wollte. Ich will aber nicht. Aber die Vorstellung, dass es so sein k?nnte, hebt meine Stimmung ungemein

Auf jeden Fall f?hle ich mich gut. Was will ich mehr?
7.3.05 09:07


Ich habe tats?chlich das Gef?hl, in einem Hamsterrad zu stecken. Nichts passiert in meinem Leben. Eint?nig ist noch sanft ausgedr?ckt. Es mu? was passieren.

Ich plane einen Seitensprung. Jawohl, das habe ich f?r mich beschlossen. So kann es nicht bleiben. Alleine die Planung wird mich ablenken. Ab heute sehe ich einfach in jedem Mann ein "Opfer"

Masl sehen, was passiert
6.3.05 17:47


Durch mangelnde Aufmerksamkeit
verleugnen wir das Leben -
sei es beim Fensterputzen
oder bei dem Versuch,
ein Meisterwerk zu schreiben
(Nadja Boulanger)
4.3.05 10:30


F?r viele Leute scheint das Internet zum Lebensinhalt geworden zu sein. Warum ist das so? Gibt es keine Lebensfreude mehr au?erhalb des www?
4.3.05 10:24


Ich habe Verantworung f?r meine Kinder

Ist das wahr?

Hundert Prozent wahr.

Kannst du das wirklich wissen? Sp?re mal in dein Herz. Ist da wirklich so etwas wie Verantwortung?

Vielleicht ist das in Wirklichkeit Liebe? Eine Liebe, die sich selbst nicht schont, wenn dem Kind Gefahr droht?

Was hast du davon, dass du denkst, du h?ttest Verantworung f?r deine Kinder?

Ein Gef?hl der Schwere. Angst, bestraft zu werden. Alles richtig machen wollen. Erziehen um jeden Preis. Wollen, dass es ihnen gut geht.

Wie f?hlt sich das alles an?

Schwer, aber auch gut. Ich habe eine Aufgabe.

Manchmal ist unser Gef?hl gar nicht so schlecht, aber wenn wir es damit vergleichen, wie wir uns f?hlen k?nnten, wenn wir diesen Glaubenssatz nicht h?tten, dann ist es doch sehr schade, dass wir diese Sekunde unseres Leben mit etwas vergeuden, das eben doch nicht optimal ist.

Ich k?nnte mich leichter f?hlen?

W?rdest du nicht ohne den Glauben, du h?ttest Verantworung, trotzdem das Beste f?r deine Kinder tun?

Und wenn ich versage?

Wir versagen immer mal irgendwie. Mit Verantworung - sehr schmerzhaft. Ohne Verantworung -
frei. Wie w?rdest du dich f?hlen, wenn du nicht denken w?rdest: Ich habe Verantwortung?


Ich k?nnte vielleicht spielerischer sein. Die Umkehrung w?re also: Ich habe Verantwortung f?r mein Denken. Das ist auf jeden Fall wahrer. Die Kinder machen doch, was sie wollen.

Und es sind deine Kinder, ist das wahr?

Das denke ich doch, ja.

Was hast du davon,dass du denkst, es seien deine Kinder?

Ich betrachte sie als Besitz, will sie festhalten. Ich ?rgere mich, wenn sie nicht meinen Vorstellungen entsprechen, kann sie nicht so locker betrachten wie fremde Kinder. Ich habe Angst, sie zu verlieren.

Ist dein Denkmuster zu irgendetwas gut?

Da f?llt mir jetzt nichts ein. Ich kann mich ja auch um sie k?mmern, ohne sie als meinen Besitz zu betrachten.

Wie w?re es, wenn du nicht denken w?rdest, es seien deine Kinder?

Ich k?nnte sie bedingungslos lieben und annehmen wie sie sind: Gottes Kinder. Ich k?nnte sie f?rdern, ohne zu fordern. Ich kann ihnen erlauben, frei zu sein. Ich w?re selbst total frei.
1.3.05 11:27


Es gibt keinen Mangel. Es gibt nur F?lle. Unendliche grenzenlose F?lle. Auch was ich als Mangel sehe, ist eigentlich F?lle. Nur steht mein Bild manchmal auf dem Kopf. Mein Leben ist leicht - ich f?hle mich getragen.
1.3.05 07:53


Was f?r ein Tag !


F?r einen
Augenblick
hat meine Seele
die Augen ge?ffnet
und
ihresgleichen
erblickt


26.2.05 13:56


Mit einer rosaroten Brille sieht die Welt doch gleich viel freundlicher aus. L?cheln mich die Menschen an oder will ich das L?cheln nur sehen, weil ich innerlich selbst am L?cheln bin?
26.2.05 10:04


Ich brauche Freiheit

Du bist nicht frei?

Nein. Ich bin durch tausend Dinge gebunden: Geld, Familie, Beruf.

Ist das wirklich wahr? Du bist gebunden? Ich sehe keine Ketten oder Seile. Du kannst nicht einfach gehen?

Nein, das kann ich nicht. Die Ketten sind nicht sichtbar, aber ich f?hle sie.

Wie f?hlen sie sich an?

Schrecklich. Ich f?hle mich wie ein Hamster im Tretrad, wie ein Str?fling, verurteilt zu lebenslanger Strafe.

Wie w?rdest du dich f?hlen, wenn du das alles nicht denken w?rdest?

Dann w?re ich frei und k?nnte aufatmen. Ich k?nnte dann vielleicht einfach losziehen und die Welt genie?en und alles hinter mir lassen.

Und das ist genau das, was du in diesem Moment k?nntest, wenn du es wolltest. Du willst es nur nicht, weil du das schlechte Gewissen f?rchtest, weil du auf deine Bequemlichkeit und deinen Luxus nicht verzichten magst, weil du deine Familie nicht entt?uschen m?chtest. Aber l?ge dich nicht an, indem du deine Freiheit leugnest. Wenn du sagst, du bist nicht frei, dann schiebst du die Verantwortung auf ?u?ere Gegebenheiten. Wenn du sagst, ich will all die Unannehmlichkeiten vermeiden, die auf mich warten, wenn ich wirklich gehe, dann bleibst du der freie Meister deines Lebens. Die Umwandlungen?

Ich bin frei. Meine Gedanken machen mich unfrei.
26.2.05 09:10


Kann Liebe s?chtig machen?
25.2.05 17:59


Schade ! Trotzdem habe ich mich von meinen eigenen Gedanken sanft verf?hren lassen und ich habe festgestellt, dass ich es so wollte.

25.2.05 11:51


Ich mu? gleich los. Warum fahre ich immer dann, wenn ich ganz genau wei?, dass wir uns ?ber den Weg laufen? Und warum bin ich traurig, wenn wir uns nicht begegnen?

25.2.05 09:55


Ich schweife immer wieder ab. Will ich das? Ist das wirklich mein Wunsch? Bin das wirklich ich? Kenne ich mich noch oder will da etwas an die Oberfl?che?

25.2.05 09:01


Ich k?mpfe mit mir. Mal genie?e ich es, wenn du da bist. Dann lasse ich mich gerne mit deinen Blicken ausziehen. Aber wenn mir bewu?t wird, dass du mich so anschaust, f?hle ich mich unwohl. Spielst du mit mir oder ist es mein Spiel ?

25.2.05 07:06


Ich denke Gedanken, die ich nicht denken darf. Und dann frage ich mich, warum ich diese Gedanken nicht denken darf. Es ist sch?n, so zu denken, wie ich m?chte. Der einzige Ort, wo ich wirklich frei bin? Warum g?nne ich mir diese Freiheit nur in meinen Tr?umen?

Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, welches Gute hieraus entstehen wird !
24.2.05 22:14



Lebe !
F?hle !
Lebe !

Es ist Zeit !
Es ist an der Zeit,
deine eingebildeten Fesseln
abzusch?tteln
und dein
wahres Wesen
zu befreien.


Lebe und f?hle !

Ich kann es kaum erwarten, zu sehen, welches Gute hieraus entstehen wird !
24.2.05 21:29












Gratis bloggen bei
myblog.de